Wer wie ich viele Monate unterwegs ist, muss sich auch Gedanken darüber machen wie der Papierkram erledigt werden soll. Hier einige Tipps:

  1. Sämtliche Dokumente digital (in der Cloud) speichern, ich verwende dazu schon seit Jahren die kostenpflichtige Variante von Dropbox. Unterwegs nutze ich ein portables All-in-One-Gerät zum Drucken, Kopieren oder Scannen.
  2. Den Schriftverkehr mit Firmen und Amtsstellen soweit als möglich elektronisch regeln (z.B. E-Rechnung von PostFinance oder «E-Post Office» von «DIE POST»).
  3. Den Inhalt des Hausbriefkastens auf ein Minimum reduzieren; ein Projekt das bei mir seit bald einem Jahr läuft und ich erhalte heute noch 10% im Vergleich zu vor einem Jahr. Falls doch noch was Wichtiges im Briefkasten landen sollte, bietet die DIE POST einen kostenpflichtigen Scan-Service an; so sind alle relevanten Dokumente elektronisch verfügbar.
  4. Für den Internet-Zugriff von (fast) überall gibt es heute clevere Systeme (z.B. skyroam).
  5. Sicherheit im Internet ist wichtiger denn je. Neben dem Antivirenprogramm, nutze ich auf dem Laptop die Virtual Private Network Software ExpressVPN. Dadurch ist die Verbindung vom Laptop zum Internet gegen Hackerangriffe geschützt.
  6. Damit nun die elektronische Mailbox nicht zum Albtraum wird, vertraue ich schon seit längerer Zeit der SaneBox.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.