Beiträge

Die Verschiffung des Wohnmobils beim Diensteanbieter «Seabridge» nach Neuseeland ist gebucht.

Los geht es am 27. August 2018 in Bremerhaven und wenn alles nach Plan klappt dann sollte das Schiff TYSLA (230 Meter lang, Kapazität: 8’000 Autos) der Logistikfirma «Wallenius Wilhelmsen» nach 38 Tagen am 3. Oktober 2018 in Neuseeland eintreffen.

Bildkredit: Wikimedia Commons Bahnfrend

Hauptziel meines Besuches war die Firma Seabridge die mein Wohnmobil für die erste Überseereise nach Neuseeland (ab Zeebrugge, Belgien oder Bremerhaven, Deutschland) verschiffen wird. Leider gibt die Reederei den Fahrplan frühstens 3 Monate vor Abfahrt bekannt. Da das Wohnmobil Anfang Oktober ankommen soll, wird der Fahrplan frühestens Anfang Juli bekannt sein. Pro Monat fahren zwei bis drei Schiffe nach Neuseeland. Die Rückreise kann auch erst frühstens 3 Monate vor der Rückverschiffung geplant werden.

Bedingung für die Verschiffung eines Fahrzeugs ausserhalb Europas ist ein «Carnet de Passages en Douane (CPD)», es erlaubt die zollfreie Einfuhr. Das Gesuch kann beim TCS eingreicht werden. Die zu hinterlegende Kaution beträgt mindestens CHF 3’000.- und kann bis zu 100% des aktuellen Wertes des Fahrzeuges betragen.

Empfohlen wird die Ausstellung eines «Internationalen Führerausweises», dieser kann bei den meisten Kontaktstellen des TCS bezogen werden.

Die Firma Seabridge bietet Adapter für den Anschluss der Gasflaschen an.