Beiträge

Nach anderthalb Jahren Bauzeit wurde im Gümligen «die Mobiliar Arena» eingeweiht. Die private «Stiftung Jugenförderung Berner Handball» hat bereits vor acht Jahren erste Ideen für den Bau einer multifunktionalen Sporthalle gewälzt. Nun ist ein nationales Leistungszentrum für Handball, Fussball und Volleyball entstanden das optimal erschlossen ist. Von den 17 Millionen Franken Baukosten werden ca. 9 Millionen aus Eigenmitteln und Spenden finanziert und es wird ein Hypokredit von nur ca. 5 Millionen bei den Banken aufgenommen werden. Unter den vielen Beteiligten seien zwei mit ganz besonderem Engagement erwähnt: Daniel Buser und Willy Glaus (auf dem Bild rechts).

Unter den 500 Gästen an der Eröffnungsfeier waren auch Prominente anwesend, wie die Berner Finanzdirektorin Beatrice Simon und der ehemalige Bundesrat Adolf Ogi. Es war mein letzter Einsatz mit der Kamera im Rahmen des Baus Ballsporthalle und damit gehören zehn unvergessliche Jahre im Dienst des BSV Bern Muri der Vergangenheit an.

Einige Eindrücke vom Anlass:

Projekte mit langer Abwesenheit zu starten, das heisst auch Abschied nehmen. Abschied nehmen von Personen, Orten und Tätigkeiten. Als erstes habe ich mich als Fotograf des Handballclubs BSV Bern Muri verabschiedet. Nach zehn Jahren in unmittelbarer Nähe des Spielgeschehens und vielen Events mit interessanten Persönlichkeiten an beeindruckenden Orten, habe ich mich zurückgezogen. Als letztes Projekt werde ich noch den Baufortschritt der neuen Ballsporthalle dokumentieren. Ende August 2018 werde ich damit fertig sein und das erste Spiel in der neuen Halle gegen den Kantonsrivalen Wacker Thun live miterleben dürfen.

Die mehr als 10’000 Bilder die während der Zeit als Fotograf des BSV Bern Muri entstanden sind, sind hier verfügbar und können privat genutzt werden. Für die kommerzielle Nutzung bitte mit mir Kontakt aufnehmen.

Hier ein paar Eindrücke vom BSV Bern Muri und vom Bärenclub:

Und vom Bau der neuen Ballsporthalle: