Die ersten sechs Tage bei der Erkundung der Nordinsel Neuseelands sind geprägt durch atemberaubende Wanderungen und von bestem Wetter.

Am ersten Tag komme ich zufällig an einem Kaffee mit dem Namen «Parakao Store & Garage». Ein illustrer Laden wo viele verrostete Oldtimer zu finden sind und über Mittag (es ist Sonntag) Live-Musik gespielt wird.

Die Wanderung am Tag darauf führt mich zum «Whangaruru North Head Scenic Reserve», dieser führt durch ausgedehnte Wälder und endet bei einem Triangulationspunkt mit einem 360 Grad Panorama.

Weiter geht die Reise nach Russell. In der Stadt sind viele Häuser im viktorianischen Stil zu sehen und macht einen sehr aufgeräumten Eindruck. Dies muss Anfang des 19. Jahrhunderts anders gewesen sein, denn damals wurde die Stadt das «Höllenloch des Pazifiks» genannt und war geprägt von vielen düsteren Gesellen. Die Wanderungen zum «Flagstaff Point» und «Tapeka Point» werden belohnt mit wunderbarer Aussicht auf die Bay of Islands. Ich steure ich mein Wohnmobil das erste Mal auf eine Fähre von Okiato nach Opua. Ziel ist das «Aroha Kiwi Preserve» wo ich am Abend mit roter Taschenlampe bewaffnet einen Kiwi sichten möchte. Ich höre ihn zwar aber zu sehen bekomme ich ihn nicht.

Das nächste Ziel sind die «Rainbow Falls». Hinter dem eindrücklichen Wasserfall befindet sich eine Höhle die so gross ist, dass man dort sogar Frisbee spielen kann. Es lohnt sich zudem den Weg entlang des Kerikeri River durch die Kauri-Wälder weiter zu gehen.

Am besten hat mir bisher «Mahinepua Peninsula Track» gefallen. Es geht zwar auf und ab, aber jeder Meter ist es wert und man wird belohnt mit atemberaubenden Aussichten.

16 Kommentare
  1. Daniel Rubin
    Daniel Rubin sagte:

    Hallo Fredy
    Bei uns sind die Temperaturen gefallen und der Sonntagmorgen präsentiert sich eher düster. Umso schöner deine Fotos, die ich gerade bewundern durfte. Du hast schon eine Menge gesehen und die Freude daran, ist aus deinen Gesichtszügen zu lesen. Ich werde die Fotos meiner 91 jährigen Mutter auch noch zeigen. Sie hat mich nämlich schon gefragt, wie es dir gefällt.
    Nun wünsche ich dir weiterhin viele schöne Erlebnisse und Eindrücke.

    Gruss
    Dänu

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Daniel
      Es freut mich, dass die Bilder dir gefallen. Wenn das Wetter stimmt, bin ich pro Tag drei bis vier Stunden zu Fuss unterwegs und etwas zum fotografieren finde ich immer.
      Liebe Grüsse auch an deine Mutter
      Manfred

      Antworten
  2. Schär Daniel
    Schär Daniel sagte:

    Hallo Fred, schon ist ein Monat vorbei, gut hat alles bestens geklappt. An den fremdartigen Pflanzen im Garten deiner Schweizer Freunde kann man erkennen, dass du dich in einer anderen Welt befindest. Am Freitag hatte ich am PC im Büro ein wunderschönes Hintergrundbild: Cathedral Cove… Ich wäre natürlich lieber dort gewesen als im Büro! Ich habe mir dann sagen lassen, dass das Meer dort nicht so warm sei wie in Thailand. Beim Kanadier habe ich vor ein paar Tagen ein Moosehead Pale Ale getrunken, das würde es sicher bei dir in die Top Ten schaffen! Sei vorsichtig mit dem Biertesten, die New Zealand Highway-Patrol ist immer auf Achse. Ich wünsche dir noch viele tolle Erlebnisse und freue mich auf schöne Fotos und Filme mit der Drohne.
    Grüsse aus der endlich nassen Schweiz, Daniel S.

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Daniel
      Den Cathedral Cove kenne ich von der Reise vor 10 Jahren (https://manimondo.smugmug.com/Neuseeland/2008-02-13-Erste-Neuseelandreise/i-TMFF9fb/A) und werde ihn wahrscheinlich auch bei dieser Reise besuchen. Die Wassertemperaturen im Meer sind nicht zu vergleichen mit Thailand, im Gebiet wo ich aktuell bin, dürften sie nicht mehr als 16 Grad sein. Bier trinke ich nur wenn ich nachher nicht mehr fahren muss. Dass die Polizei in Neuseeland hart durchgreift, zeigt sich daran, dass nicht einmal eine offene Flasche im Auto geduldet wird. Vielleicht komme ich mal dazu das Moosehead Pale Ale zu testen, ich habe ja auch noch im Sinn Kanada zu besuchen.
      Das Filmen mit der Drohne wird sich auf ein Minimum reduzieren da die Anträge Tage brauchen bis sie genhemigt sind und ich bei den Wanderungen die Drohne nicht mitnehme.
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten
  3. Anjta
    Anjta sagte:

    Hallo Fredy
    Danke für die tolle Fotos. Da chönnt me fasch niedisch wärde. die wunderbari Natur
    Wo du chasch erforsche. Super Bilder o vo der bluemepracht. Geniess die steigende summertemperature.

    E liebe Gruess bis zum nächschte mal

    Anjta

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Anita
      I mues o jede tag wider stuune was für wunderbari natur Neuseeland z’biete het. Mi troum isch i erfüllig gange u i cha das jetz alls gseh. Geschter han i allerdings müesse e tag pausiere, es het dr ganz tag g’rägnet, zyt füre bürochram u dr hushalt im wohnmobil.
      Liebi grüess
      Manfred

      Antworten
  4. Heinz Sommer
    Heinz Sommer sagte:

    Tschau Manfred, wir haben ebenfalls deine, wie immer tollen Bilder bewundert.Macht grad ä chli gluschtig ou nach Neuseeland z’reise:-)! Ist die momentane Jahreszeit in Neuseeland dem Spätfrühling zuzuordnen? Was herrschen so für Durchschnittstemperaturen? ich nehme an, dass in Neuseeland auch viele endemische Planzenarten vorkommen? Wir sind gespannt auf weiter Berichte und Bilder. Weiterhin gute und unfallfreie Reise! Herzliche Grüsse Heinz und Trudi

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Heinz
      Frühling ist in Neuseeland von September bis November, d.h. Anfang November entspricht in der Schweiz ca. Mitte Mai. Den Tag hindurch steigen die Temperaturen aktuell auf über 20 Grad, in der Nacht kann es noch recht kalt werden; vor ein paar Tagen waren es 8 Grad. Ich befinde mich im nördlichen Teil der Nordinsel, je südlicher desto kälter. In Neuseeland sind 80% der Pflanzen endemisch (siehe https://www.newzealand.com/de/feature/new-zealand-flora-and-fauna/).
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten
  5. René
    René sagte:

    Sali Manfred. Dini Föteli si wie gwohnt eifach nume schön! Dini Newsletters liesi mit gröschtem Reisefieber und ig fröiemi uf die nächschte Brichte und Föteli, egal i welem Medium. Liebi Grüess

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo René
      Äs fröit mi das du so interessiert a de bricht und de fotos bisch. Motivation gnue witer sache z’publizere o wes mit däm schlächte zuegang zum internet nid immer eifach isch.
      Liebi grüess
      Manfred

      Antworten
  6. Bruno
    Bruno sagte:

    Hallo Manfred,
    Ich verfolge mit grossem Interesse deinen schönen Trip auf Neuseeland. Fantastische Landschaften, Fauna und Flora. Geniesse es in vollen Zügen.
    Das Jahresende rückt ja schon an. Hingegen wirst du zu dieser Jahreszeit wahrscheinlich keinen Schnee erleben oder du gehst in die hohen Berge?
    Hoffe wir lesen bald wieder etwas von dir.Bis bald.
    Grüessli aus dem Welschland!

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Bruno
      Danke für euer Interesse an meiner Reise. Ich habe lange vorbereitet und nun kann ich die Tage vor Ort geniessen – es ist traumhaft. Ich werde noch bis Ende Jahr auf der Nordinsel sein, im Januar (da beginnen hier die Sommerferien) bei meinen Freunden eine Pause einlegen und ab Februar auf der Südinsel sein. Die Nordinsel hat zwar hohe Berge (der Mount Ruapehu ist 2797m hoch und hat sogar Skilifte), aber ich werde nicht in diese Höhen gehen. Das eine oder andere Bild eines Schneeberges wird aber sicher in meiner Bildersammlung auftauchen.
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten
  7. Markus Hürlimann
    Markus Hürlimann sagte:

    Lieber Manfred
    Auch ich bin ein begeisterter Reisebericht-Verfolger von dir. Ingrid und ich waren vor 27 Jahren in Neuseeland und deine Bilder erinnern uns an die tolle Natur. Deine Bilder sind wirklich total eindrucksvoll, wow!!! Wir wünschen dir weiterhin eine ganz tolle Zeit und werden dich gerne weiterhin „verfolgen“ :-). Häbs guet und gniess es.
    Liebi Grüess, Markus und Ingrid

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo zäme
      Es freut mich, dass ihr meine virtuellen Reisebegleiter seid und die Bilder euch gefallen. Bei der ersten Reise vor zehn Jahren habe ich bereits das Potential dieses Landes erahnen können, aber die Zeit war damals zu kurz um es mit Musse bereisen zu können; das kann ich nun nachholen und bin begeistert.
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten
  8. Christian Stettler
    Christian Stettler sagte:

    Hallo Manfred
    vielen Dank für die steten UpDates und den eMails. ich verfolge sie sehr gerne und mit Interesse, das wir selber nicht unbedingt zu den Wandervögeln gehören :-). Aber mit Deinen Fotos ist man(n) ja fast hautnah dabei.

    Wünsche Dir weiterhin gute Fahrt und freue mich auf das nächste eMail
    viele Grüsse christian

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Christian
      Es freut mich, dass du meine Reise verfolgst. Ich bin auch nicht der typische Wanderer, aber hier in Neuseeland bin ich einer geworden. Die pantastische Landschaft lädt einen dazu ein.
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.