Nachdem ich in Auckland das Problem mit der Elektrik des Wohnmobils lösen konnte, habe ich mich auf den Weg zu meinen Freunden Gaby und Tom Weber nach Whangarei gemacht. Ich konnte ihre zuvorkommende Gastfreundschaft geniessen, staunen was die beiden in den letzten Jahren auf ihrem Grundstück geleistet hatten, Tagesausflüge unternehmen, Reiseliteratur studieren, meine Drohne fliegen lassen und das Zusammensein geniessen.

Am 21. Oktober 2018 werde ich mit der Erkundung der Nordinsel beginnen.

6 Kommentare
  1. Spack
    Spack sagte:

    Hallo Fredy
    Das gseht sehr interessant us, wo du jetz bisch. Dert chönnts mir o no gfalle, zum Ferie
    mache. Wie lang wird di Aufenthalt öppe si, bi dine Fründe, bevor du witer fahrsch?

    Gniesse es. Bi üs wärde Temperaturen in öppe 1 wuche gäge 0 grad sinke. Das heisst,
    der Winter isch gli in Sicht.

    Liebe Gruess
    Anjta

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Anita
      I wirde am sunntig witerreise. Hie stige temperature düre tag jetz über 20 grad u dr summer isch i sicht…
      Liebi grüess
      Manfred

      Antworten
  2. Gaby
    Gaby sagte:

    Lieber Mänu. Herzlichen Dank für das schöne Video und die lustige Zeit mit dir. Freuen uns schon auf deine Rückkehr.
    Beste Grüsse in den Norden
    Gaby

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Gaby
      Das ist gern geschehen. Ich danke auch euch herzlich für die Gastfreundschaft, die schönen Stunden und ich verneige mich vor dem was ihr in den vergangenen zehn Jahren auf eurem Grundstück geleistet habt.
      Liebe Grüsse und ich freue mich bereits auf das Wiedersehen im Januar 2019
      Manfred

      Antworten
  3. Daniel Schär
    Daniel Schär sagte:

    Hallo Fred, schon ist der erste Monat vorbei. Gut, dass alles bestens geklappt hat. An den Pflanzen im Garten deiner Schweizer Freunde kann man erkennen, dass du dich in einer anderen Welt befindest. Gestern hatte ich auf meinem PC im Büro ein aussergewöhnlich faszinierendes Hintergrundbild: Cathedral Cove… Da wäre ich auch lieber gewesen als im Büro! Ich habe mir dann sagen lassen, dass das Meer dort jedoch nicht so warm sei wie in Thailand. Vor einigen Tagen habe ich beim Kanadier ein Moosehead Pale Ale getrunken, das würde es sicher bei dir auch in die top ten schaffen! Sei immer vorsichtig mit dem Biertesten, die New Zealand Highway-Patrol ist immer auf Achse… Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und freue mich auf die schönen Fotos und die Filme mit der Drohne. Grüsse aus der endlich nassen Schweiz: Daniel S.

    Antworten
    • Manfred Schär
      Manfred Schär sagte:

      Hallo Daniel
      Den Cathedral Cove kenne ich von der Reise vor 10 Jahren (https://manimondo.smugmug.com/Neuseeland/2008-02-13-Erste-Neuseelandreise/i-TMFF9fb/A) und werde ihn wahrscheinlich auch bei dieser Reise besuchen. Die Wassertemperaturen im Meer sind nicht zu vergleichen mit Thailand, im Gebiet wo ich aktuell bin, dürften sie nicht mehr als 16 Grad sein. Bier trinke ich nur wenn ich nachher nicht mehr fahren muss. Dass die Polizei in Neuseeland hart durchgreift, zeigt sich daran, dass nicht einmal eine offene Flasche im Auto geduldet wird. Das Filmen mit der Drohne wird sich auf ein Minimum reduzieren da die Anträge Tage brauchen bis sie genhemigt sind und ich bei den Wanderungen die Drohne nicht mitnehme.
      Liebe Grüsse
      Manfred

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.